Generell sollte die Angelrolle zur Spinnrute passen.  Inzwischen gibt es viele Modelle und gewiss noch mehr Bezeichnungen und Marken. Als Laie verliert man bei den unzähligen Spinnrollen gerne mal den Überblick. Wenn dann noch verschiedene Eigenschaften und Parameter wie Kugellager, Schnurfassung und unterschiedliche Materialien, die in den Angelrolle verbaut sind dazukommen, dann ist man als Angler oftmals überfordert.

Um die richtige Größe zu finden muss die Rolle zur Rute passen. Hier spielt der Zielfisch eine Rolle und das daraus resultierende Wurfgewicht. Denn danach wählt man die Schnur aus. Entweder Monofil oder geflochten, was wiederum einen Einfluss auf die Schnuraufnahme hat.

Welche Schnur gewählt wird ist nicht nur Geschmacksache, sondern entscheidet auch über den Fangerfolg. Geflochtene Schnüre haben nicht nur eine größere Tragkraft, sondern haben auch eine geringere Längendehnung. Somit kommt der Anhieb schneller durch und der Fisch hängt eher am Haken.

 

Ich habe hier ein paar Produktvorschlage zusammengetragen: