Mepps Blinker

Jeder kennt ihn und jeder nutzt ihn beim Spinnfischen – den Mepps Blinker. Er hat so gesehen das Spinnfischen revolutioniert bzw. überhaupt ins Leben gerufen, wenn man so will. Doch die wenigsten wissen überhaupt woher der Mepps Blinker stammt.

Der Mepps Blinker

Andre Meulnart war es der 1938 den Mepps Blinker erfunden hatte. Damals war ihm zunächst nicht bewusst, was er damit auslösen würde und, dass er damit die komplette Angelgeräteindustrie revolutionieren würde. Für den französichen Ingenieur war der Angelköder, den er erfunden hatte, äußerst effektiv.

Doch es dauerte zunächst eine ganze Weile bis der Mepps Spinner die Welt eroberte. Ein Weltkrieg und viele ungewöhnliche Ereignisse waren hierzu nötig. Auch die Vision eines Mannes war erforderlich, der letztendlich den Stein ins Rollen brachte. Shodon, ein Besitzer eines Tackle-Stores entdeckte letztendlich 1951 den Spinner von Mepps. Sein Geschäft befand sich in Wisconsin. Direkt in der Innenstadt gelegen hatte Shodon als Betreiber des Angelgeschäftes einige Kontakte. So bekam er durch Zufall einen Mepps Spinner von Frank Velek, einem GI, der vom Weltkrieg aus Europa zurückkam. Zunächst verschwand der Angelköder für ganze zwei Jahre in seiner Angelbox. Als er allerdings eines Tages am Wolf River unterwegs war und keinen Biss auf seine bisherigen Köder bekam, probierte er den Mepps Blinker aus, der sich im letzten Winkel seiner Köderbox versteckte. Innerhalb von zwei Stunden fing er vier Forellen mit einem Gesamtgewicht von mehr als zwölf Pfund.

So kam der Mepps Spinner nach Amerika

Meulnart war begeistert und begann Mepps Spinner zu verkaufen. Doch es dauerte nicht lange und stellte bald fest, dass er nicht genug bekommen konnte. Velek kannte eine Französin, die im Austausch gegen Nylonstrümpfe Spinner zum Angelgeschäft schickte. Die Köder verkauften sich allerdings schneller, als sie ihre Strümpfe abgenutzt hatte. So begann Todd, seine Köder direkt in der Fabrik von Meulnart zu kaufen. Bald hatten andere Fischer Fänge wie der, den Todd vom Wolf River mitgenommen hatte. Aber sie fingen alle Arten von Fischen, nicht nur Forellen. Mit dem Ruf der Mepps wuchs auch der Umsatz. Im Jahr 1956 verkaufte Todd seinen Laden und gründete Sheldons ‚Inc., um sich auf seinen wachsenden Importhandel zu konzentrieren.